Bupp Logo
BKA Logo

Logo Bundeskanzleramt Frauen, Familien und Jugend

Logo Bundeskanzleramt Frauen, Familien und Jugend

Bupp - Information zu digitalen Spielen

Bupp - Information zu digitalen Spielen

Outer Wilds

Titelbildschirm des Spiels

Outer Wilds

BuPP-Altersempfehlung:
"ab 12 Jahren"
Spezielle Empfehlung:
Empfehlenswerte Spiele zum Denken, Rätseln, Schaffen
Genre: 
Adventure
Charakteristik: 
Mystery-Spiel in einer offenen Welt über ein Sonnensystem, das in einer endlosen Zeitschleife festsitzt
Altersfreigabe lt. PEGI:
ab 7
Inhaltsbeurteilung (PEGI): 
Angst
Gewalt
Verfügbare Plattformen: 
Linux (PC)
Mac OSX (Apple)
Windows (PC)
Xbox One
Erscheinungsdatum:
29. Mai 2019

Pro/Contra:

Pro Contra
Spielspaß
  • Beflügelt den Entdeckungsdrang
  • Abwechslungsreiche Spielmechanik
  • Ästhetisch ansprechende und faszinierende Spielwelt
  • Innovatives Spielkonzept und durch kompliziertes aber interessantes Narrativ
  • Mögliche Frustration durch Unterbrechung der Spielaktionen und sich wiederholende Abläufe
  • Anfangs nicht nachvollziehbare Konsequenzen
Pädagogik
  • Fördert logisches Denken (Beobachten, Muster erkennen, Handlungen ableiten)
  • Vermittlung eines verantwortungsvollen Umgangs mit Ressourcen und Aufruf zum Nachdenken über das Wirken der Generationen
  • Scheitern und Wiederholung ermöglicht Lernen und fördert Durchhaltevermögen
  • Vorwiegend männlich-anmutende Besetzung im männlich dominierten Feld von Technologie, Raumfahrt und Forschung
  • Spielfigur agiert stets alleine ohne mit sozialem Umfeld zu kooperieren

Spielbeschreibung

"Outer Wilds" ist ein exploratives Open-World Weltraum-Erkundungsspiel für abenteuerhungrige, geduldige Spielende. In einer sich wiederholenden 22-Minütigen Zeitschleife können außergewöhnliche Planeten erkundet und nützliche Informationen gesammelt werden. Ziel ist es, mit diesen Kenntnissen die unausweichlich scheinende Zerstörung des fremdartigen Sonnensystems möglicherweise letztlich doch zu verhindern.

Spielbewertung

"Outer Wilds" hätte auch "Und täglich grüßt die Supernova" heißen können, denn gefangen in einer Zeitschleife durchlaufen die Spielenden immer wieder 22 Minuten aus dem Leben eines jungen Astronauten bis zu dem Punkt, an dem die Sonne explodiert und alles Leben auslöscht. Spannend daran ist nicht nur, dass dieser Astronaut ein Alien in einem uns unbekannten Sonnensystem ist, sondern auch, dass Ziel und Sinn des Spiels zuerst vollkommen unklar bleiben. Schnell wird jedoch klar, in Outer Wilds ist weniger gleich mehr: weniger Anweisungen bedeuten mehr Freiheit zum selbstständigen Erkunden, weniger Erklärungen führen zur Anregung der eigenen grauen Zellen und weniger Zeit erfordert wohl überlegte Handlungen. Ein 'Weniger' bleibt trotz allem leider weniger: der Frauenanteil im Themenkomplex Weltraum und Raumfahrt. Die humanoiden Aliens, mit denen interagiert werden kann, wirken alle eher maskulin und in der deutschen Fassung ist nur von Bürgermeistern, Piloten und Astronauten die Rede. Ein weiteres, aber leichter überwindbares Manko ist die Steuerung des Raumschiffes und die Navigation im Raumanzug: erst nach mehreren missglückten Landeanflügen und ziellosem Umhertreiben im All springt der Funke so richtig über. Von da an hält die Spielenden nichts mehr davon ab, die einfallsreich gestalteten Planeten anzufliegen und ihnen ihre faszinierenden Geheimnisse zu entlocken. Die Geschichte, die sich so Schritt für Schritt entfaltet, bietet darüber hinaus viele Anknüpfungspunkte an aktuelle Themen unserer Welt wie Nachhaltigkeit, Ressourceneinsatz und Verantwortung der Generationen.

Die Dialoge wirken sprachlich einfach gestrickt und die sozialen Interaktionen etwas zu glattpoliert. Dies erweckt den Anschein, dass dieses Spiel ein jüngeres Publikum ansprechen soll. Da die komplexeren Steuerelemente, die fehlenden konkreten Handlungsanweisungen und der 22-Minütige Sterbezyklus zu Frustration und Langeweile führen könnten, wird Outer Wilds erst für Entdeckerinnen und Entdecker ab 12 Jahren empfohlen.

Spielspezifische Anmerkungen

Für den optimalen Spielspaß sollte ein Controller oder Gamepad zum Einsatz kommen

Getestete Plattform:

Windows (PC)

Spiel erfordert:

Reaktion:

mittel

Denken:

viel

Ausdauer:

viel
Screenshot des Spiels
Screenshot des Spiels
Screenshot des Spiels
Screenshot des Spiels